MGV-Vorsitzender Alfred Stolle ehrte (v. li.): Hermann Oeltjebruns, Erwin Riks, Dieter Schmidt, Einhard Vieth,                                                       Herbert Weitzmann, Adalbert Reeb, Hans Brosig, Alfred Stolle                                                              Bild: MGV

Wardenburg Viele positive Ereignisse haben das Vereinsleben des Männergesangvereins (MGV) Wardenburg im vergangenen Jahr geprägt.     Dennoch gibt es auch Sorgen: der fehlende Nachwuchs. „Jüngere Männer scheuen sich leider häufig, sich einem Chor anzuschließen“, bedauerte Vorsitzender Alfred Stolle  auf der Jahreshauptversammlung im Wardenburger Hof. Modernes Liedgut, ein neuer Internetauftritt sowie ein neu          gestalteter Werbeflyer sollen hier künftig Abhilfe schaffen.  Fast alle aktiven Sänger (insgesamt sind es 26) konnte Stolle an diesem Abend begrüßen.            Sein Rückblick auf 2018 erinnerte unter anderem an den Sängerball im Wardenburger Hof, die Teilnahme am Bundessängerfest in Oberlethe sowie            an das Scheunenkonzert, ebenfalls in Oberlethe

Aber auch die Teilnahme am Wardenburger Weihnachtsmarkt mit einem Glühweinstand war trotz des schlechten Wetters wieder ein Erfolg.             Allerdings steht eine weitere Teilnahme am Weihnachtsmarkt steht in Frage, da der bisherige Arbeitsumfang, den der MGV hier geleistet hat,                künftig nicht mehr getragen werden kann. „Die zupackenden Männer werden leider immer weniger“, so Alfred Stolle angesichts der Altersstruktur.

Aber dennoch geht der Männerchor mit Elan ins neue Jahr. Zum Programm gehört beispielsweise ein Übungsnachmittag mit Kaffee und Kuchen und        die Teilnahme am Sängerfest des Sängerbundes „Concordia“ im Juni in Sandhatten.

Alfred Stolle dankte allen Sängern für ihre Teilnahme an den Übungsabenden, und besonders dem Dirigenten Hans Jürgen Veith für den großen         Einsatz und die stets gute Vorbereitung auf die Auftritte. Mit einem Präsent bedacht für ihren „vorbildlichen Einsatz“ wurden die Sänger Erwin Riks,            der an sämtlichen Singabenden teilnahm, sowie Einhard Vieth, Hans Brosig und Burghard Oltmann, die nur einmal fehlten.

Geehrt und ausgezeichnet mit einer Ehrenurkunde wurden für zehn Jahre aktives Singen im Chor Adalbert Reeb, für 25 Jahre Dieter Schmidt,             Herbert Weitzmann (40 Jahre) und Hermann Oeltjebruns (50 Jahre). Für seine über zehnjährige Tätigkeit als Vorsitzender wurde auch Alfred Stolle         vom stellvertretenen Vorsitzenden Walter Kühn geehrt.

Wer Interesse am Singen hat, kann gerne an den Übungsabenden donnerstags ab 19.30 Uhr im Wardenburger Hof teilnehmen.                                      „Eine Teilnahme am Singen ist hier auch ohne sofortige Mitgliedschaft und sonstige Verpflichtungen jederzeit möglich“, betonte Stolle.